Choose an alternative language.

This page is also available in English. Would you like to switch to the alternate version of this page?

Branchen
VAHLE Crane Technology
Individuelle Lösungen für schwere Lasten

Krane werden in vielen Branchen genutzt. Stahlproduzenten, Recyclinghöfe und Unternehmen aus der Bauindustrie bietet VAHLE zuverlässige Systeme für Energie- und Datenübertragung.

Lösungen entdecken
VAHLE Intralogistics automstisches Kleinteilelager (AKL)
Automatisierte Fördertechnik im innerbetrieblichen Warenfluss

Steigende Produktionsraten, hohe Durchsatzmengen und kurze Lieferzeiten erfordern eine partiell oder voll automatisierte Intralogistik.

Lösungen entdecken
VAHLE Automotive Elektrohängebahn (EHB)
Innovative Lösungen für flexible Produktionsprozesse

Anpassungsfähige Fertigungsabläufe sind der Schlüssel für größtmöglichen Effizienz in der Fahrzeugproduktion. VAHLE Lösungen für Energie- und Datenübertragung tragen maßgeblich dazu bei.

Lösungen entdecken
VAHLE Port Technology
Innovative Lösungen für die Häfen von morgen

Zero Emission ist die Forderung an den Hafen der Zukunft. Mit den Lösungen für Energie- und Datenübertragung aus dem Hause VAHLE kommen Hafenbetreiber diesem Ziel näher.

Lösungen entdecken
VAHLE Amusement Rides Riesenrad
Intelligente Lösungen für die Fahrgeschäfte der Zukunft

Die Freizeit- und Erlebnisindustrie kennt kaum Grenzen. Um den Fahrgästen von Achterbahnen & Co. immer außergewöhnlichere Erlebnisse zu verschaffen, vertrauen viele Hersteller auf VAHLE.

Lösungen entdecken
VAHLE People Mover Straßenbahn
Automatisierte Transportsysteme für die Mobilität der Zukunft

Straßenbahnen, Sky Trains oder rollende Gehsteige sind die Zukunft ressourcenschonender Mobilität. Viele Hersteller setzen bei der Konstruktion auf Bauteile von VAHLE.

Lösungen entdecken
VAHLE General Industry
Innovative Lösungen für mobile Sonderanwendungen

Stadiondächer, Müllverbrennungsanlagen, Fassadenaufzüge: In vielen Bereichen kommen mobile Industrieanwendungen zum Einsatz. VAHLE bietet verschiedene Sonderlösungen für zuverlässige Energiezuführung und Datenkommunikation an.

Lösungen entdecken
Produkte
VAHLE Datenübertragung
Datenübertragung: schnell, flexibel und sicher

Die fortschreitende Digitalisierung erfordert die Übertragung immer größerer Datenmengen. Unsere vCOM-Lösungen gewährleisten jederzeit eine zuverlässige Datenkommunikation für die Steuerung automatisierter Fördersysteme.

Lösungen zur Datenkommunikation
VAHLE Positionierung
Positionierung: robust, flexibel und präzise

Die moderne Fertigung bedarf automatisierter Fördersysteme, die sich überaus exakt positionieren lassen. Die Voraussetzungen dafür schaffen unsere robusten vPOS-Lösungen, welche sowohl mit magnetischen als auch optischen Verfahren erhältlich sind.

Lösungen zur Positionierung
VAHLE Steuerung
Steuerung: mobil, skalierbar und effizient

Die Automatisierung prägt moderne Produktionsprozesse mehr denn je. Zahlreiche mobile Fördereinheiten müssen zuverlässig gesteuert werden. Mit unseren vielfältigen vDRIVE-Lösungen gelingt das flexibel und leistungsoptimiert.

Lösungen zur Steuerung
VAHLE Systemlösung
Systemlösungen: Alles aus einer Hand

Mit unseren ganzheitlichen Systemlösungen bieten wir eine perfekt aufeinander abgestimmte Produktkombination aus Energieübertragung, Datenkommunikation, Positionierung und Steuerung für vielfältigste Anwendungen.

Systemlösungen entdecken
Services
VAHLE Services
Damit unsere Produkte stets einwandfrei funktionieren, bieten wir eine Reihe von Service-Leistungen an. Dazu zählen Installation und Inbetriebnahme, Wartung und Instandsetzung, Ersatzteilmanagement sowie Schulungen. Bei Bedarf übernehmen wir als Generalunternehmer auch die Gesamtverantwortung für Ihr Projekt.
Unternehmen
VAHLE Unternehmen
Wer sind wir? Wo kommen wir her? Und wo geht die Reise hin? Auf unseren Unternehmensseiten erfahren Sie alles rund um die VAHLE Group und ihre Geschichte, das aktuelle Geschehen sowie erfolgreiche Customer Stories. Und selbstverständlich gibt es hier auch Informationen darüber, wo wir zu finden und wie wir zu erreichen sind.
Karriere
VAHLE Karriere
Schauen Sie hinter die Kulissen eines Familienunternehmens. In unserem Karrierebereich erfahren Sie alles über den Arbeitsalltag und die Berufsbilder bei der VAHLE Group, unsere Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie aktuelle Stellenangebote. Und keine falsche Scheu: Wir sind stets auf der Suche nach neuen, motivierten Kolleg*innen!

111 Jahre alt und noch immer up to date

Das Unternehmerehepaar Helene und Paul Vahle um 1920. (Foto: VAHLE)
Die Stromschienenlogistik war 1933 noch ein echter Kraftakt. (Foto: VAHLE)
VAHLE setzt mit dem Smart Collector neue Maßstäbe bei der Anlagenanalyse und macht als erster eine vorausschauende Wartung möglich. (Foto: VAHLE)
Das Unternehmerehepaar Helene und Paul Vahle um 1920. (Foto: VAHLE)

Die Stromschiene: Eine Erfindung, die die Industrie bis heute maßgeblich prägt

Paul Vahle ist kein Mann, der sich mit dem Status quo zufriedengibt. Als Betriebsleiter der Dortmunder Eisen- und Stahlwerk Hoesch AG ärgert es ihn Anfang der 1910er-Jahre denn auch über die Maßen, dass die Produktion immer wieder stockt, weil elektrische Maschinen wegen eines Kurzschlusses ausfallen. Ursache sind die offenen Rundkupferleitungen, mittels derer die Anlagen in den frühen Jahren der Elektrifizierung mit Energie versorgt werden. Gerade bei beweglichen Geräten wie Kranen kommen die stromführenden Kabel regelmäßig ungewollt miteinander in Kontakt und überlasteten so die Systeme. Ein Problem, das den Dortmunder auch nach Dienstschluss nicht loslässt. Also macht er sich in seiner Freizeit kurzerhand an eine Lösung. Die erweist sich als so überzeugend, dass sie bis heute – 111 Jahre nachdem Vahle sie patentieren lässt – im Einsatz ist: die Stromschiene.

Nach der Industriellen Revolution Mitte des 19. Jahrhunderts sorgt die Elektrifizierung für den nächsten Entwicklungsschub der Wirtschaft, und zwar für einen gewaltigen. Nachdem die großen Unternehmen Kohle und Dampf als Energieträger bereits in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts durch elektrische Energie ersetzt haben, ziehen die kleinen und mittleren Betriebe nun peu à peu nach. Paul Vahle, der nicht nur findiger Tüftler ist, sondern auch Mut und Geschäftssinn hat, erkennt schnell den Wert seiner Erfindung. Ohne großen Vorlauf, aber mit einem erfolgversprechenden Patent in der Tasche, setzt er alles auf eine Karte und gründet am 9. April 1912 sein eigenes Unternehmen, die VAHLE OHG mit Sitz in Dortmund-Brackel.

Dass sich das Risiko lohnen sollte, zeigt sich schnell. Das Unternehmen wächst und gedeiht Jahr um Jahr. Als der Erfinder der Stromschiene 1926 stirbt, übernimmt dessen Frau Helene die Leitung der inzwischen 14 Jahre alten, gut laufenden Firma. Die stößt produktionstechnisch mittlerweile an ihre Grenzen, sodass 1929 zusätzliche Werkhallen in Dortmund-Brackel angemietet werden müssen. Helene Vahle wird bei der Unternehmensführung zu dieser Zeit bereits tatkräftig von ihrem Sohn Paul Werner unterstützt, der den elterlichen Betrieb 1932 schließlich übernimmt.

Die Wirren des Zweiten Weltkriegs, der ab September 1939 tobt, lassen auch VAHLE nicht unberührt. Paul Werner wird zum Militärdienst eingezogen und gerät 1945 in Kriegsgefangenschaft, aus der er erst vier Jahre später nach Dortmund zurückkehrt. Und wieder war es eine Frau, diesmal Paul Werners Ehefrau Maria, die den Betrieb währenddessen erfolgreich auf Kurs hält und ausbaut. So zählt das Unternehmen 1936 bereits mehr als 30 Mitarbeiter.

Kräftig profitiert VAHLE dann vom wirtschaftlichen Aufschwung der Nachkriegszeit: Der Umsatz vervielfacht sich binnen weniger Jahre, während die Zahl der Mitarbeitenden auf mehrere Hundert klettert. Auch räumlich expandiert VAHLE und kauft ein Grundstück an der Westicker Straße in Kamen, an dem bis heute der Hauptfirmensitz liegt. In den 1970er- und 1980er-Jahren entwickelt das Unternehmen innovative und neuartige Produkte wie die Leichtmetallschiene oder Stromschienen für Elektrohängebahnen und stellt damit unter Beweis, dass es vom Innovationsgeist des Firmengründers und Namensgebers über die Jahre nichts eingebüßt hat. Gegen Ende des Jahrtausends konzipiert VAHLE dann ein System zur induktiven Energieübertragung für bewegliche Anwendungen in der Fördertechnik – eine Technik, die längst nicht mehr nur in der Industrie zum Einsatz kommt, etwa zur Stromversorgung Fahrerloser Transportsysteme, sondern auch im Alltag, beispielsweise zum Laden von Smartphones.

Heute, 111 Jahre nach ihrer Gründung, ist die Paul Vahle GmbH & Co. KG mit rund 850 Mitarbeitenden einer der weltweit führenden Hersteller leistungsfähiger Energie-, Datenübertragungs- und Automatisierungssystemen und setzt internationale Großprojekte um. Unter anderem beteiligte sich das Unternehmen bereits in den 1980er-Jahren am Forschungsprojekt zur Magnetschwebebahn Transrapid, die in Shanghai übrigens seit 2001 über Stromschienen von VAHLE schwebt. Das imposanteste Projekt, an dem das Kamener Unternehmen als Partner beteiligt ist, steht jedoch in Dubai: das Riesenrad AIN Dubai, das mit einer Höhe von 260 Metern das weltweit höchste und größte ist. Sonderangefertigte Stromschienensysteme versorgen die 48 Luxus-Kabinen nebst den 65.000 LEDs des Riesenrads verlässlich mit Strom und verhindern Schäden infolge von Blitzeinschlägen. Auch an vielen Häfen geht ohne die Strom- und Datenübertragungssysteme von VAHLE nichts mehr. Unter anderem elektrifizierte und automatisierte das Kamener Unternehmen den Port of Felixstowe, Großbritanniens geschäftigsten Containerhafen. Die Umrüstung der Anlagen in sogenannte Green Ports sind wohl die sichtbarsten Beispiele für VAHLEs Engagement in puncto Nachhaltigkeit und machen weltweit spürbare CO2 Reduzierung möglich.

Seine Ambitionen, die industrielle Stromversorgung nachhaltiger zu gestalten, unterstreicht das Kamener Unternehmen darüber hinaus durch sein Engagement in zahlreichen Forschungs- und Förderprojekten zur Entwicklung der Gleichstromschiene – einer Technologie, die das Potenzial hat, die industrielle Stromversorgung erneut zu revolutionieren. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen als Konsortialführer des Gemeinschaftsforschungsprojekts „effiDCent“ ein System für gleichstromgespeiste Schienen entwickelt, das einem Paradigmenwechsel in der industriellen Stromversorgung gleicht und im Betrieb mehr als zehn Prozent Energie einspart.

Auch mit dem Smart Collector, dem weltweit ersten intelligenten Stromabnehmer, beweist das Kamener Unternehmen, dass es den Erfindungsgeist nicht verloren hat. Der Smart Collector ist in der Lage, parallel zum Betrieb der Anlage Analysedaten über den Zustand der Stromschienen sowie der gesamten Anlage zu sammeln. Somit erkennt er abzusehende Störungen, verhindert ungeplante Stillstände und gewährleistet dadurch einen reibungslosen Produktionsablauf.
„VAHLE war immer ein ‚Möglichmacher‘, der mit seinen Produkten die Industrielle Revolution vorangetrieben und zahllose Entwicklungen angestoßen hat“, betont Achim Dries, CEO der VAHLE Gruppe. „Diese Denkweise und der Anspruch, uns stetig weiterzuentwickeln, sind immer noch fest in der Unternehmens-DNA verankert. Unser Innovationsgeist ist auch nach 111 Jahren ungebrochen und nach wie vor unser Antrieb.“ Kundenansprüche aufzugreifen und sie in effiziente, nachhaltige und sichere Prozesse umzusetzen – das ist gestern wie heute die Maxime des Kamener Unternehmens. Und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

Immer up-to-date mit dem VAHLE Newsletter

  1. E-Mail Adresse eintragen
  2. Anmeldelink bestätigen
  3. Newsletter erhalten
Newsletter anmelden

Kontaktieren Sie uns:

Ihre Region:
Bitte geben sie eine richtige Adresse ein

Ihr Ansprechpartner

VAHLE Customer Hub

Direkt projektieren oder bestellen?

Nutzen Sie unseren VAHLE Customer Hub!

VAHLE Customer Hub